Nichts ist schlimmer als plötzliche Kündigung, womöglich in Zeiten bester Konjunktur. Es schadet nicht nur Ihrem EMS-Betrieb, es setzt Sie möglicherweise auch noch unverhofft unter Druck. Was bleibt, ist ein fader Beigeschmack und ein auf den ersten Blick schwer zu lösendes Problem.

Hier, in solchen Notfällen, schaue ich mich gerne im Einzelfall für Sie um. Sie sollten nur wissen: Ich betreibe grundsätzlich kein aktives Head-Hunting. Das widerspricht meiner Position, in vielen Unternehmen der Elektronikbranche ein neutraler Berater zu sein, der das Privileg genießt, vertrauliche Internas auch vertraulich zu behandeln. Was jedoch liegt näher, gute Fachkräfte zu fördern, die von sich aus die ernsthafte Absicht haben, zu wechseln. Und ist eine innere Kündigung erst ausgesprochen, kann so Schaden von beiden, vom Arbeitgeber und –nehmer genommen werden.

Was ich leiste, ist Beistand in der Bewertung fachlicher Fähigkeiten im Einzelfall. Mit einer individuellen „Skill Check“-Analyse prüfe ich, inwieweit die mir bekannten Suchenden den speziellen Anforderungen Ihrer vakanten Stelle entsprechen. Sehe ich eine Chance für beide Seiten, führe ich Sie zusammen. Bis dahin bleibt, selbstverständlich, auf beiden Seiten alles anonym.

Kontakt

       

News

Wem keine Flügel wachsen: Kündigungen in Deutschlands Unternehmen hausgemacht

Hamburg, 03. Mai 2017

Das Gehalt stimmt, die Aufgabe stimmt, alles scheint in Butter. Doch plötzlichliegt, zumeist in kleinen und mittelgroßen Unternehmen, unverhofft die Kündigung...

Weiterlesen...

Beratung für UnternehmerInnen und Unternehmer - lassen Sie sich fördern:

bundesamt