Wenn der Konjunktur-Himmel über dem eigenen Haus noch heiter ist, scheint die Sorge um Umsatzeinbußen fern. Die Tendenz in der EMS-Branche lässt jedoch schon Turbulenzen erkennen: Große bis mittelgroße Auftragsvolumen verschwinden auf dem heimischen Markt, wandern nach Osteuropa und Fernost. Der Wettbewerbsdruck nimmt unweigerlich zu.

Mit spürbarem Preisverfall und steigenden Ansprüchen der Kunden geraten insbesondere klein- und mittelständische EMS-Dienstleister unter diesen Druck. Was jetzt hilft, ist, rechtzeitig den eigenen Vertrieb auf neue Märkte und andere Regionen anzusetzen. Doch neue Wege aufzutun ist nicht ganz leicht. Einen Weg daran vorbei gibt es jedoch nicht.

Der Weg aus der Krise, bevor man sich darauf begibt

Wie findet man eine Lösung, dem Dilemma des Kunden- oder Umsatzverlustes vorzeitig und richtig zu begegnen? Wie vermeiden Sie es, unter Umständen viel Geld zu verlieren und Ihren Vertrieb möglichst effizient einzusetzen?

Nehmen Sie Ihren Vertriebsmitarbeiterinnen und –mitarbeitern die Sorge und manchen sogar die Angst. Arbeiten Sie mit finanziell begrenzten Mitteln für die externe Beratung. Geben Sie mir im ersten Schritt die Aufgabe, drei in ihrer Wirkung konkrete Dinge für Sie zu tun:

  • die Bestandskundenpflege für Sie zu optimieren
  • das Neugeschäft anzukurbeln
  • Ihren Vertriebsetat dabei zu schonen
    indem Sie, je nach Unternehmensgröße und Dringlichkeit, wählen zwischen
  • einem „Quick Check“, um schneller Umsätze zu generieren,
    kurzfristige Auftragslücken zu schließen - mit nur einem Tag
    zur Abstimmung in Ihrem Hause
  • einem „Inhouse-Workshop“, zur Erarbeitung einer realistischen
    Vertriebsstrategie, die Ihre Position im Markt nachhaltig stärkt.

Schauen Sie hinein in das konkrete Fallbeispiel und profitieren Sie schon jetzt von unseren Leistungen!

Kontakt

       

News

Wem keine Flügel wachsen: Kündigungen in Deutschlands Unternehmen hausgemacht

Hamburg, 03. Mai 2017

Das Gehalt stimmt, die Aufgabe stimmt, alles scheint in Butter. Doch plötzlichliegt, zumeist in kleinen und mittelgroßen Unternehmen, unverhofft die Kündigung...

Weiterlesen...

Beratung für UnternehmerInnen und Unternehmer - lassen Sie sich fördern:

bundesamt